0211 - 55 02 87 80

Schönheit+ Ab wann sind nach Schönheitsoperationen Baden und Sport möglich?

Hier kommt es in erster Linie darauf an, welche Art von Schönheitsoperation in unserer Klinik am Rhein durchgeführt wurde. Die hauptsächliche Differenzierung hängt davon ab, ob es sich um Eingriffe mit oder ohne die Entstehung offener Wunden handelt. Außerdem sind Aspekte der individuellen Wundheilung mit zu beachten. Im Zweifelsfall ist es deshalb immer besser, einen Arzt nach seiner Meinung zu befragen. Dabei können Sie sich gern an die Experten in unserer Klinik am Rhein wenden. Eine Einschätzung kann alternativ auch ein guter Hausarzt vornehmen, wenn Sie beispielsweise von außerhalb kommen und die Reise zur Klinik am Rhein deshalb nicht extra antreten möchten.

Was ist nach Faltenunterspritzungen zu beachten?

Bei einer Faltenunterspitzung entstehen keine offenen Wunden. Allerdings ist an den Einstichstellen in den ersten Tagen etwas Rücksicht geboten. Baden und Sport sind bereits wenige Stunden nach dem Eingriff möglich. Allerdings sollten Sie für zwei bis drei Tage auf die Verwendung von Make up und parfümierten Cremes verzichten, wenn Sie das bestmögliche Ergebnis ohne Komplikationen haben möchten. Chemische Hilfsstoffe in Kosmetikartikeln könnten die Einstichstellen reizen und in Einzelfällen Entzündungen verursachen. Diese Hinweise gelten analog auch für Fettabsaugungen, wobei hier Besonderheiten hinsichtlich des Tragens von Kompressionskleidung beachtet werden müssen. Sportliche Aktivitäten sind nach Fettabsaugungen nach etwa vier Wochen möglich, weil sich zuerst das Bindegewebe wieder regenerieren muss. Wer hier zu früh wieder loslegt, riskiert, dass ein ungleichmäßiges Ergebnis in Abhängigkeit von der individuellen Beanspruchung einzelner Muskelgruppen erzielt wird.

Das angemessene Verhalten nach Lid-, Nasen- und Ohrenkorrekturen

Allein schon die im Zusammenhang mit diesen Schönheitsoperationen notwendige Narkose erfordert etwas Rücksicht. Der Kreislauf muss die Auswirkungen zuerst einmal „verdauen“. Größere körperliche Anstrengungen sollten nach Schönheitsoperationen mit Eingriffen in die Haut und das Bindegewebe grundsätzlich unterlassen werden. Sie steigern den Blutdruck und vergrößern das Risiko für Nachblutungen. Bei kleineren Eingriffen wie einer Nasenkorrektur, einer Lidkorrektur oder Ohrenkorrektur reicht eine Schonzeit von etwa zwei Wochen aus. Bei Bauchstraffungen empfehlen wir eine Schonung für einen Zeitraum von etwa sechs Wochen, wonach ein vorsichtiger Wiedereinstieg in sportliche Aktivitäten der beste Weg ist. Baden dürfen Sie nach Ohrenkorrekturen, Lidkorrekturen und Nasenkorrekturen, sofern, die Wunden samt Verbänden nicht mit Wasser und Seife in Kontakt kommen.

Wie sollten Sie sich nach einer Bauchstraffung oder einem Wadenaufbau verhalten?

Vorsicht ist vor allem nach einer Bauchstraffung geboten. Sie ist die Schönheitsoperation, bei der üblicherweise das größte Operationsfeld entsteht. Die individuelle Abheilung der Wunden wirkt sich hier sehr stark darauf aus, ab wann Sie wieder baden und duschen dürfen. Ein erstes kurzes Duschbad ist durchschnittlich nach zwei bis fünf Tagen möglich. Das Baden wird meistens nach 3 Wochen erlaubt. In den Pool oder ein öffentliches Schwimmbad sollten Sie zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht gehen. Hier ist eine Wartezeit von etwa sechs Wochen ratsam, da chlorhaltiges Wasser das neu gebildete Gewebe an den Schnitten unserer Schönheitschirurgen sehr stark reizt. Dieser Zeitraum sollte deshalb beispielsweise auch bei einer Brustvergrößerung, einer Bruststraffung oder einem Facelift eingehalten werden.

Was ist nach einer Brustvergrößerung oder Bruststraffung zu beachten?

Nach einer Brustvergrößerung müssen Sie in der ersten Zeit für ein optimales Ergebnis einen speziellen Büstenhalter tragen. Das gilt bei der Bruststraffung analog, denn dadurch wird eine Komprimierung des Gewebes erreicht. Das Ziel dabei ist, die Bildung von Hohlräumen im Gewebe zuverlässig zu verhindern. Für sportliche Aktivitäten nach einer Brustvergrößerung durch Implantate oder den Austausch von Implantaten raten unsere Experten der Klinik am Rhein auch in der Zeit danach das Tragen eines etwas festeren Büstenhalters. Er verhindert, dass sich das Implantat bei ruckartigen Bewegungen, bei Sprüngen oder größeren Anstrengungen der Brustmuskulatur lösen und verschieben kann.

Der Umgang mit Deos und Haarpflegemitteln nach Schönheitsoperationen

Wurde das Implantat in der Brust durch einen seitlichen Schnitt eingebracht, sollten Sie auf die Verwendung von Deos in jeglicher Form im Achselbereich verzichten. In den Deos sind (auch bei den Sensitive-Versionen) Stoffe enthalten, die die Wunden der Schönheitsoperationen reizen können. Das würde sich negativ auf die Narbenbildung auswirken. Nach einem Facelift mit am Haarsatz verlaufenden Schnitten und nach Schönheitsoperationen zur Korrektur der Ohren sollte vorsichtshalber auch auf die Anwendung von Haarsprays verzichtet werden. Wer sich die Haare färben, blondieren oder mit einer Kaltwelle locken lässt, sollte in den Tagen vor der Schönheitsoperation für das Gesicht und die Ohren noch einmal zum Friseur gehen. Blondiermittel, Haarfarben und Lockmittel enthalten teils sehr aggressive Stoffe, bei denen auch durch eine gute Abdeckung nicht garantiert werden kann, dass sie keinen Kontakt mit den heilenden Wunden der Schönheitsoperationen bekommen. Hier können selbst kleinste Mengen für heftige Reizungen und erhebliche Beeinträchtigungen bei der Wundheilung sorgen.

Epilieren und Kämmen nach Schönheitsoperationen

Bis zur vollständigen Ausheilung der an die Achselhöhle angrenzenden Schnitte wird von unseren Experten für Schönheitschirurgie auch vom Rasieren oder Epilieren der Achseln abgeraten. Nach Oberschenkelstraffungen oder einer Konturierung der Waden sollte ebenfalls auf das Epilieren der Beine verzichtet werden. Beim Epilieren kann es zu Zugbelastungen für die heilenden Wunden kommen, die auf jeden Fall vermieden werden sollten. Das gilt gleichermaßen beim Facelift, wo Zugbelastungen für die Wunden beim Kämmen der Haare verursacht werden können. Deshalb sollten Sie verfitzte Haarbüschel in der Zeit nach einem Facelift nicht nach hinten oder zur Seite ausbürsten, sondern die Zugrichtung zum Gesicht hin wählen. Nach dem Anlegen der Ohren gilt das Gleiche. Haare rund um das operierte Ohr sollten in Richtung des Ohrs ausgekämmt und mit der Hand vorsichtig in die gewünschte Form gebracht werden.

Ansprechpartner

Persönliche Beratung
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten Ihrer ästhetisch-plastischen Behandlung in unserer Düsseldorfer Klinik.

Zurück zu den Beiträgen

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

Hautstraffung am Po | Klinik am Rhein

31.07.2020

Schlaffe Haut am Po – Ursachen, Gegenmaßnahmen und Behandlung

Ein runder, schöner Po wirkt attraktiv und strahlt Weiblichkeit aus. Er sollte jedoch gute Proportionen aufweisen und straff sein. Ein schlaffes Gesäß zählt als Schönheitsmakel, eine besonders ausgeprägte Unzufriedenheit mit der Form des eigenen Pos kann sogar zur seelischen Qual werden.

Nie mehr schwitzen – mit miraDry in Düsseldorf

30.01.2020

Schweißdrüsenbehandlung ohne OP: miraDry® – jetzt auch in der Klinik am Rhein

Jetzt neu in der Klinik am Rhein: die Schweißdrüsenbehandlung mit miraDry®. Erfahren Sie hier alles zur nicht-operativen Behandlung!

Optimales Gewicht für den Bodylift in Düsseldorf

27.09.2019

Gibt es ein optimales Gewicht für einen Bodylift?

Von extremem Hautüberschuss Betroffene wünschen sich oft so schnell wie möglich einen operativen Bodylift. Doch welche Rolle spielt das Gewicht bei diesem Eingriff? Gibt es überhaupt ein optimales Gewicht für einen Bodylift?

Newsletter Anmeldung