0211 - 55 02 87 80

Dauerhaft gegen Achselschweiß – miraDry® in der Klinik am Rhein in Düsseldorf

Für den Körper sinnvoll, für das Selbstempfinden oft unangenehm – Schwitzen ist eine von der Natur vorgegebene Reaktion zur Kühlung der Haut und Regulierung der Körpertemperatur. Somit schützen wir uns bei sportlicher Betätigung, heißem Wetter oder auch starken emotionalen Empfindungen wie Angst oder Scham vor der Überhitzung. Leider gehen eben solche Schweißausbrüche nicht selten mit lästigen Nebenwirkungen einher: Schweißflecken unter den Armen und unangenehme Gerüche. Bei vielen Betroffenen wächst das Schamgefühl, sie fühlen sich unwohl.

Endlich einen entspannten Alltag ohne Schweißgeruch und nasse Flecken auf der Kleidung – in der Klinik am Rhein in Düsseldorf ermöglichen wir unseren Patienten bereits seit langem die operative Schweißdrüsenabsaugung. Als nicht-operative Alternative bieten wir zusätzlich nun auch die klinisch erprobte miraDry® Behandlung an, ein Verfahren, welches mittels Mikrowellen erfolgreich eine dauerhafte Verringerung der Schweißproduktion an den Achseln ermöglicht.

 

miraDry® Live-Behandlung wird bis auf weiteres verschoben

In Anbetracht der derzeitigen Lage müssen wir die geplante miraDry® Live-Behandlung, ursprünglich vorgesehen für den 25. März, bis auf weiteres verschieben.
Bereits gebuchte Plätze behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Wir benachrichtigen Sie zeitnah bezüglich eines Ersatztermins, sobald dieser feststeht.

 

miraDry® – auf einen Blick
  • dauerhafte Entfernung von Schweißdrüsen unter den Achseln
  • Reduzierung der Achselbehaarung
  • durch Mikrowellen-Technik schonend und risikoarm
  • keine Ausfallzeiten
  • kurze Behandlungsdauer (30-45 Minuten)
  • ambulante Durchführung
  • Kosten: 1.900 €
OP-Dauer 30-45 Minuten
Narkose örtliche Betäubung
Aufenthalt ambulant
Schonzeit keine / ggf. 1 Tag

Für wen ist eine miraDry® Behandlung gegen Schwitzen sinnvoll?

Niemand schwitzt gerne. Mit kleinen Tricks und Hausmitteln lässt sich dies zwar in der Regel vorübergehend in den Griff bekommen, jedoch wird auch das meist als lästig empfunden. Wer möchte schon im Büroalltag oder auf Veranstaltungen mit unangenehmen Schweißgerüchen und sichtbaren Flecken auf Hemd oder Bluse auffallen? Hier hilft nur regelmäßiges Waschen oder die Verwendung von Deodorants, die meistens giftige Substanzen wie Aluminiumchlorid enthalten. Die miraDry® Behandlung gewährt den Luxus schweißfreier, schöner Achseln – dauerhaft, sicher und ohne OP. Zusätzlich führt die Behandlung zu einer reduzierten Achselbehaarung, da die Haarwurzeln in der gleichen Hautschicht wie die Schweißdrüsen liegen.

Wenn Schwitzen krankhaft wird – mit miraDry® gegen Hyperhidrose

Während Schweiß für viele Menschen aus rein kosmetischen Gründen ein Makel darstellt, leiden einige darüber hinaus an krankhaftem Schwitzen, einer sogenannten Hyperhidrose. Diese äußert sich in einer übermäßigen Schweißproduktion, unabhängig von Temperatur oder körperlicher Anstrengung. Häufig betroffen sind Handflächen, Fußsohlen, Stirn und insbesondere Achseln. Je nach Ausprägung leisten spezielle Antitranspirante vorübergehend Abhilfe, behandeln lässt sich die übermäßige Schweißbildung der Schweißdrüsen jedoch meist nicht.

Wirklich hilfreiche Methoden gegen (axillare) Hyperhidrose ist dagegen die vorübergehende "Stilllegung" der für die Schweißproduktion zuständigen Nerven mittels Botox-Injektionen sowie die dauerhafte Entfernung der Schweißdrüsen über die operative Schweißdrüsenabsaugung oder nicht-operative Mikrowellen-Behandlung mit miraDry®.

Wie funktioniert miraDry®?

miradry® Düsseldorf – Anwendung in den Hautschichten

Das miraDry® Verfahren ist klinisch erprobt und besitzt eine Zulassung durch die FDA, die amerikanische Lebensmittel- und Arzneibehörde, welche für ihre strengen Richtlinien bekannt ist. Die Behandlung erfolgt von außen über die äußere Hautschicht und beginnt mit einer leichten lokalen Betäubung.

Von einem speziellen Handstück aus, welches über das Behandlungsareal geführt wird, gelangt Mikrowellenenergie in das Gewebe und wandelt sich in Wärme um, wodurch die dort befindlichen Schweißdrüsen verödet werden. Außerdem werden durch die Behandlung die Haarfollikel zerstört, wodurch das Haarwachstum unter den Achseln vermindert wird. Ein zusätzliches Kühlsystem im miraDry® Handstück kühlt die obere Hautschicht und verhindert deren Schädigung. Insgesamt dauert die Behandlung pro Areal etwa 15-30 Minuten. Im Anschluss können die Patienten bereits wieder nach Hause oder an den Arbeitsplatz zurückkehren.

Ist das miraDry® Verfahren schmerzhaft?

miradry behandlung in düsseldorf

Die bei dem Verfahren entstehende Hitze ist dank einer im Voraus erfolgten lokalen Betäubung für den Patienten bzw. die Patientin nicht schmerzhaft. Ebenso wird das Gewebe von außen gekühlt, was zum einen dem Wohlempfinden der Patienten dient und zum anderen die oberen Hautschichten vor Schädigungen schützt.

Wie lange hält das Ergebnis der miraDry® Behandlung an?

Schon nach einer Anwendung sind unmittelbare Ergebnisse fühlbar, die Schweißbildung im Behandlungsareal ist stark verringert bis vollständig gestoppt. Im Gegensatz zu konservativen Mitteln ist das Ergebnis darüber hinaus von dauerhafter Natur. Da die Schweißdrüsen im Zuge der Mikrowellenbehandlung verödet werden und anschließend vom Körper abgebaut werden, bilden sie sich nicht mehr nach. Die Anwendung unter den Achseln hat keinen negativen Einfluss auf die Wärmeregulierung des Körpers, nur etwa 2-3% der Schweißdrüsen befinden sich unter den Armen. Es besteht somit keine Gefahr, dass man nach der Anwendung an anderen Körperstellen übermäßig viel schwitzt.

Besteht ein Risiko für Nebenwirkungen bei der OP-freien Schweißbehandlung?

Da das Verfahren ohne Schnitte auskommt und damit auch keine langen Ausfall- und Heilungszeiten nach sich zieht, gilt es als äußerst schonend für den Körper. Das Risiko für Nebenwirkungen ist daher sehr gering. Schwellungen oder Blutergüsse in den ersten Tagen bis Wochen sind in einigen Fällen möglich. Nur ganz selten kommt es zu einer vorübergehenden Hyperpigmentierung der Haut im Behandlungsareal. Nach der Behandlung kann gegebenenfalls für einige Tage ein leichtes Brennen, ähnlich einem Sonnenbrand, auftreten. Mit gelegentlichem Kühlen ist dies sehr gut regulierbar.

Nie mehr schwitzen! Weitere Informationen zur Behandlung von Schwitzen aus kosmetischen Gründen sowie zur Bekämpfung einer Hyperhidrose geben wir Ihnen sehr gerne auch im Rahmen eines persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräches in der Klinik am Rhein in Düsseldorf. Hier beantworten wir alle Ihre Fragen zu Ablauf, Wirkung, Nachsorge und Kosten.

Häufig gestellte Fragen

Was ist miraDry®?

miraDry® ist die schonende Alternative zur operativen Schweißdrüsenabsaugung. Mittels moderner, klinisch erprobter Mikrowellen-Technik werden die Schweißdrüsen tief im Gewebe erhitzt und verödet. Das Verfahren ist risikoarm, schonend zur Haut und verursacht keine Ausfallzeiten.

Wie funktioniert miraDry®?

Die miraDry® Behandlung erfolgt über der äußeren Hautschicht mit einem speziell entwickelten miraDry® Handstück, welches die Mikrowellenenergie in das Gewebe aussendet. Hier wird diese Energie in Wärme umgewandelt, was zu einer Verödung der Schweißdrüsen führt. Ein zusätzliches Kühlsystem fungiert als Hitzeschutz für die Haut.

Welche Vorteile bietet miraDry®?

Die Schweißproduktion im behandelten Bereich wird dauerhaft stark verringert bis vollständig gestoppt. Nasse Flecken unter den Armen oder unangenehme Gerüche gehören der Vergangenheit an. Ein weiterer, positiver Nebeneffekt ist die Reduzierung der Achselbehaarung, da die Haarfollikel ebenfalls von der Mikrowellenenergie erhitzt und verödet werden.

Wie viel kostet eine miraDry® Behandlung?

Die Kosten für eine Schweißdrüsenbehandlung mit miraDry® betragen einmalig 1.900 €. Ihr Vorteil: das Ergebnis ist dauerhaft, Sie sparen somit lebenslang den Kauf weiterer Deodorants oder anderer Antitranspirante, die meistens giftige Substanzen wie Aluminiumchlorid enthalten.

Hilft miraDry® auch bei krankhaftem Schwitzen (Hyperhidrose)?

Die einzige Methode zur dauerhaften Behandlung von Hyperhidrose ist die Entfernung der Schweißdrüsen. Neben der operativen Absaugung ist die nicht-operative miraDry® Behandlung die risikoärmste und effektivste Methode gegen krankhaftes Schwitzen.
Haben Sie weitere Fragen zur miraDry® Behandlung?

Rufen Sie uns an (0211-55028780) oder vereinbaren Sie in unserem Onlinekalender einen Termin mit Ihrem behandelnden Arzt. Jetzt freie Termine finden.

Online Termin vereinbaren

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

Nie mehr schwitzen – mit miraDry in Düsseldorf

30.01.2020

Schweißdrüsenbehandlung ohne OP: miraDry® – jetzt auch in der Klinik am Rhein

Jetzt neu in der Klinik am Rhein: die Schweißdrüsenbehandlung mit miraDry®. Erfahren Sie hier alles zur nicht-operativen Behandlung!

Optimales Gewicht für den Bodylift in Düsseldorf

27.09.2019

Gibt es ein optimales Gewicht für einen Bodylift?

Von extremem Hautüberschuss Betroffene wünschen sich oft so schnell wie möglich einen operativen Bodylift. Doch welche Rolle spielt das Gewicht bei diesem Eingriff? Gibt es überhaupt ein optimales Gewicht für einen Bodylift?

Hyperhidrose behandeln – Schweißdrüsenabsaugung oder Botox?

27.08.2019

Hyperhidrose behandeln – OP oder Botox?

Während Antitranspirantien und ähnliche konservative Behandlungsmethoden nicht immer die gewünschte Verbesserung bringen, gelten besonders die operative Schweißdrüsenabsaugung und die Injektionstherapie mit Botox als erfolgreiche Verfahren. Doch welche Methode ist hier die geeignetste?

Newsletter Anmeldung