0211 - 55 02 87 80

Dauerhaft straffere Haut

Nach einer Gewichtsabnahme oder auch einer Schwangerschaft können erschlaffte Hautpartien übrigbleiben, welche sich nicht mehr zurückbilden. Ebenso verliert die Haut im Laufe des Alters an Elastizität und beginnt in gewissen Körperbereichen zu hängen. Durch ein genetisch bedingt schwaches Bindegewebe ist die Hauterschlaffung auch in jungen Jahren möglich. In vielen Fällen ist dann eine chirurgische Hautstraffung erforderlich. Je nach Befund besteht aber auch die Möglichkeit, das Gewebe ohne störende Narben zu straffen.

Dies ist durch die innovative und gewebeschonende Hautstraffung mit der Renuvion®-Technik möglich, welche wir als eine der wenigen Kliniken in der Umgebung anbieten.

Renuvion®-Hautstraffung – Alles auf einen Blick
  • minimal-invasive Form der Hautstraffung
  • narbensparend und gewebeschonend
  • präzise Behandlung
  • schnelle Genesung
  • mit der VASER®-Liposuktion kombinierbar
OP-Dauer ca. 1 Stunde
Narkose Lokalanästhesie oder Vollnarkose
Aufenthalt ambulant
Schonzeit 1 Woche

Was ist eine Renuvion®-Hautstraffung?

renuvion-bedeutung

Die Renuvion®-Behandlung stellt eine revolutionäre Form der Hautstraffung dar, welche minimal-invasiv und somit narbensparend ist. Bei dieser Methode kommt Helium-Plasma zum Einsatz, wobei für einen Bruchteil einer Sekunde sehr hohe Temperaturen erzeugt werden, die zu einer aktiven Schrumpfung bzw. einem Zusammenziehen des Haut- und Bindegewebes führen.

 

Zu den häufigsten Behandlungsbereichen von Renuvion® zählen:

  • Bauch
  • Oberschenkel
  • Oberarme
  • Hüfte/Rücken
  • Hals

Renuvion®-Hautstraffung und VASER®-Fettabsaugung in Kombination

fettabsaugung-vaser-in-komination-mit-renuvion-hautstraffung

Die Renuvion®-Hautstraffung kann ­– beispielsweise am Bauch – einzeln zum Einsatz kommen, wird jedoch oftmals in Kombination mit der innovativen Form der Fettabsaugung, der VASER®-High-Definition-Liposuktion, angewandt. Nach der Entfernung des Fettgewebes kommt es durch Plasma-Energie von innen zur Gewebestraffung. Von großem Vorteil ist die punktuelle Behandlungsmöglichkeit, welche das umliegende Gewebe schont. Gerne besprechen wir Ihre persönlichen Behandlungsoptionen bei einem ersten Beratungsgespräch.

Wann ist die Renuvion®-Behandlung sinnvoll?

Die Hautstraffung mittels Renuvion® ist immer dann sinnvoll, wenn erschlaffte Hautpartien behandelt werden sollen, welche bei den Betroffenen zu einem gestörten ästhetischen Gesamteindruck führen. Sofern der Befund ein gewisses Maß nicht überschreitet, kann auf eine invasive und oft mit langen Narben verbundene chirurgische Hautstraffung verzichtet werden und eine Behandlung mit Renuvion® zielführend sein.

Durch die Behandlung mit Renuvion® ist es möglich, sich sowohl körperlich als auch psychisch wieder wohler zu fühlen, ohne unschöne Narben in Kauf nehmen zu müssen. Besonders in Kombination mit einer Fettabsaugung stellt die Hautstraffung mit Renuvion® eine effektive zusätzliche Behandlungsmöglichkeit dar.

Wie läuft die Renuvion®-Behandlung an der Klinik am Rhein ab?

Zunächst treffen wir uns zu einem persönlichen Beratungsgespräch. Bei diesem gehen wir auf Ihre Wünsche ein und schauen, ob Renuvion® die passende Behandlung für Sie darstellt. Wir klären Sie im nächsten Schritt über den Ablauf sowie über mögliche Risiken auf.

Verzichten Sie bestenfalls 2 Wochen vor dem Eingriff nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt bzw. der behandelnden Ärztin auf die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten. Kommen Sie nüchtern zum Termin und cremen sie den zu behandelnden Bereich vorher nicht ein.

In Kombination mit einer Fettabsaugung erfolgt zunächst die Liposuktion. Im Fall der VASER®-Liposuktion ist ein Dämmerschlaf in vielen Fällen ausreichend ­– bei größeren Behandlungsbereichen empfehlen wir eine Vollnarkose. Anschließend werden kleine Hautschnitte gesetzt und die zu entfernenden Fettzellen durch Ultraschall gelöst. Die Fettzellen werden dann mit einer Absaugkanüle entfernt.

Nach der Liposuktion wird der entsprechende Bereich mit Helium-Plasma behandelt. Dabei werden für einen Bruchteil einer Sekunde sehr hohe Temperaturen erzeugt, die zu einer aktiven Schrumpfung bzw. einem Zusammenziehen des Haut- und Bindegewebes führen. Die Behandlung mit Renuvion® an sich dauert je nach Region ca. 30min.

Wie sieht die Nachbehandlung aus?

Nach der Behandlung können Sie unsere Klinik wieder verlassen. Wurde eine kombinierte Liposuktion vorgenommen, können Sie nach einigen Tagen körperlicher Schonung wieder Ihrem gewohnten Alltag nachgehen. Bei alleiniger Renuvion®-Hautstraffung sind Sie schneller wieder einsatzbereit.

Welche Risiken bestehen bei der Renuvion®-Behandlung?

Die Renuvion®-Behandlung gilt als risikoarm. Bei unserem Ärzteteam befinden Sie sich in erfahrenen Händen, sodass Sie keine großen Komplikationen zu befürchten haben. Möglich sind leichte Rötungen oder Hämatome, welche jedoch nach wenigen Tagen wieder abgeklungen sein sollten.

Haben Sie Fragen zur Renuvion®-Behandlung?

Rufen Sie uns an (0211-55028780) oder vereinbaren Sie in unserem Onlinekalender einen Termin mit Ihrem behandelnden Arzt. Jetzt freie Termine finden.

Online Termin vereinbaren

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

20 Jahre, 20 Gründe – die Klinik am Rhein feiert Jubiläum

18.01.2023

20 Jahre, 20 Gründe – die Klinik am Rhein feiert Jubiläum

Wir stellen Ihnen – passend zu unserem 20-jährigen Jubiläum – 20 Gründe vor, die uns und unsere Klinik besonders auszeichnen.

Endlich straffe Haut! Doch welche Methode ist die beste?

03.11.2022

Endlich straffe Haut! Doch welche Methode ist die beste?

Häufig bleiben nach größeren Gewichtsschwankungen unschöne Hautunebenheiten zurück. Manchmal sogar überschüssige Hautlappen, die sich auch durch Sport und eine gesunde Ernährung nicht straffen lassen. Für die Betroffenen kann ein großer Leidensdruck entstehen – der sich durch unterschiedliche Methoden lindern lässt. Wie genau, das erfahren Sie hier.

Brustasymmetrie angleichen

24.10.2022

Brustasymmetrie angleichen

Die weibliche Brust gehört zu den Körperbereichen, die sich in manchen Fällen zu einer wirklichen Problemzone entwickeln können: zu klein, hängend oder im Fall der Brustasymmetrie in Form und/oder Größe ungleich. Handelt es sich um solche Abweichungen, ist auch die Rede von Brustfehlbildungen oder -deformitäten.

Newsletter Anmeldung

Preisanfrage Unverbindliche Preisanfrage Terminbuchung Online Terminbuchung