0211 - 55 02 87 80

Schönheit+ Nach der Operation: Die richtige Narbenpflege

Nach einer Operation werden Sie zunächst mit einem Verband nach Hause entlassen. Bis zur Wiedervorstellung, üblicherweise nach einigen Tagen bis zu einer Woche, sollten Sie diesen belassen, wenn Sie nicht andere Empfehlungen von uns erhalten. Häufig wird dann für eine weitere Woche ein Schutzverband in unserer Klinik im Rahmen der Wundkontrolle angelegt. Neben dem optimalen Verschluss der Wunde nimmt auch die Unterstützung einer möglichst unauffälligen Narbenbildung einen wichtigen Teil der Nachsorge ein.

Narbenpflege nach der Operation

Pflegende Produkte zur optimalen Narbenausheilung

Nach Entfernen des Schutzverbandes empfehlen wir, die Narben sanft mit dünn aufgetragener Bepanthen- oder Panthenolsalbe oder einer ähnlichen Hautpflege zu massieren. Wichtig ist hierbei, die frischen Narben nicht durch ein Übermaß an Salbe aufzuweichen oder zu viel Kraft bei der Massage anzuwenden. Nach drei bis vier Wochen ist die Haut meist bis auf kleinere Restdefekte verheilt und Sie können eine Haut-/ Narbenpflege Ihrer Wahl verwenden. Wenn Sie wünschen, kann eine solche jedoch auch in unserer Klinik aus der Serie „ImageSkinCare“ erhalten werden. Wir beraten Sie hierfür gern.

Ausgeprägte Narbenbildung richtig behandeln

Sollten sich ausnahmsweise bei Ihnen auffallende Narben im Verlauf entwickeln, hilft eine silikonhaltige Narbenpflege aus unserer Klinik oder eine andere spezielle Narbensalbe aus der Apotheke. Dies ist jedoch erst meist ca. vier Wochen nach der Operation der Fall. Bei auffälligen oder leicht prominenten Narben ist eine sanfte Narbenmassage mit leichtem Druck nach Abheilung der Narben empfehlenswert. Hierbei ist es wichtig, nicht zu heftig zu massieren, um die noch nicht ganz gefestigte Narbenbildung nicht zu stören. Durch eine leichte Narbenmassage hingegen, die häufig wiederholt über einen längeren Zeitraum von Wochen und Monaten um Einsatz kommt, wird die Hautdurchblutung verbessert und somit die Narbenheilung gefördert.

Der natürliche Reifungsprozess einer Narbe dauert insgesamt ein bis zwei Jahre, an dessen Ende die Narbe dann üblicherweise unauffälliger erscheint als kurz nach der Operation. Empfehlenswert ist zudem ein ausreichender Sonnenschutz der Narbe bis zur Ausreifung um eine störende Pigmentbildung oder ein fehlerhaftes Narbenwachstum zu verhindern.

 

Weitere Informationen zur korrekten Narbenpflege nach einem plastisch-ästhetischen Eingriff erhalten Sie auch im persönlichen Gespräch mit uns. Sprechen Sie uns gerne an!

Beratungstermin vereinbaren

Ansprechpartner

Persönliche Beratung
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten Ihrer ästhetisch-plastischen Behandlung in unserer Düsseldorfer Klinik.

Zurück zu den Beiträgen

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

Hautstraffung am Po | Klinik am Rhein

31.07.2020

Schlaffe Haut am Po – Ursachen, Gegenmaßnahmen und Behandlung

Ein runder, schöner Po wirkt attraktiv und strahlt Weiblichkeit aus. Er sollte jedoch gute Proportionen aufweisen und straff sein. Ein schlaffes Gesäß zählt als Schönheitsmakel, eine besonders ausgeprägte Unzufriedenheit mit der Form des eigenen Pos kann sogar zur seelischen Qual werden.

Nie mehr schwitzen – mit miraDry in Düsseldorf

30.01.2020

Schweißdrüsenbehandlung ohne OP: miraDry® – jetzt auch in der Klinik am Rhein

Jetzt neu in der Klinik am Rhein: die Schweißdrüsenbehandlung mit miraDry®. Erfahren Sie hier alles zur nicht-operativen Behandlung!

Optimales Gewicht für den Bodylift in Düsseldorf

27.09.2019

Gibt es ein optimales Gewicht für einen Bodylift?

Von extremem Hautüberschuss Betroffene wünschen sich oft so schnell wie möglich einen operativen Bodylift. Doch welche Rolle spielt das Gewicht bei diesem Eingriff? Gibt es überhaupt ein optimales Gewicht für einen Bodylift?

Newsletter Anmeldung