0211 - 55 02 87 80

Schönheit+ Verhalten nach einer Brustvergrößerung – Worauf muss ich achten?

Soll ich mich einer ästhetischen Operation unterziehen oder nicht? Viele Frauen mit einer zu kleinen Brust wünschen sich deren operative Vergrößerung, hadern jedoch mit der Entscheidung dazu. Wie läuft so eine Brustvergrößerung überhaupt ab, welche Risiken birgt solch ein Eingriff und welche Ergebnisse kann ich erwarten? Die Fragen, die sich Patientinnen stellen, sind zahlreich. Besonders häufig ist dabei das richtige Verhalten nach einem erfolgten Eingriff von Interesse. Die Klinik am Rhein in Düsseldorf erläutert Ihnen im Folgenden, was Sie nach einer Brustvergrößerung beachten sollten und welche Nachsorge die richtige ist.

Das richtige Verhalten nach der Brustvergrößerung

In den ersten Tagen gilt: Lassen Sie es langsam angehen!

Die Brustvergrößerung mittels Implantate stellt, unabhängig von Volumen und gewählter Schnittführung, immer eine Belastung für den Körper dar. Aus diesem Grund ist die anschließende Schonzeit ein wichtiger Bestandteil des Verfahrens und hat sowohl unmittelbaren Einfluss auf das spätere Ergebnis als auch auf das Risiko möglicher Nebenwirkungen.

Nach aufwendigen OPs ist ein kurzer Klinikaufenthalt erforderlich

Da eine Brustvergrößerung in Vollnarkose ausgeführt wird und meist kleine Drainagen eingelegt werden, schließt sich dementsprechend ein Klinikaufenthalt über Nacht an. Die Patientin muss sich um nichts kümmern. Professionelles Pflegepersonal führt Kreislaufkontrollen durch und sorgt für eine schmerzfreie Erholungsphase.
Nach dem Verlassen der Klinik gilt es, in den ersten Tagen keine übermäßigen Bewegungen auszuführen. So sollten die Arme möglichst nicht angehoben werden. Duschen ist dank Durchpflastern schon am nächsten Tag erlaubt. Gegen auftretenden Wundschmerz können in Absprache mit dem behandelnden Arzt leichte Schmerzmittel eingenommen werden.
Alle Patientinnen erhalten außerdem einen speziellen Kompressions-BH, welcher die frischen Wundnähte entlastet und etwa 4-6 Wochen zu tragen ist.

Nach etwa einer Woche erfolgt die erste Nachkontrolle, hier befindet der behandelnde Facharzt, ob Sie wieder arbeitsfähig sind. Handelt es sich bei Ihrem Beruf um leichte körperliche Arbeit, können Sie dieser meist wieder nachgehen.

Mit der richtigen Pflege zum optimalen Ergebnis

Auch nach der Rückkehr in den Alltag sind nach wie vor Maßnahmen zur Nachsorge einzuhalten. In einem Zeitraum von etwa 6 Wochen nach der Operation können sich viele äußere Einflüsse negativ auf das Endergebnis auswirken. Dazu zählen unter anderem Besuche der Sauna, des Solariums oder des Schwimmbads. Auch schweres Heben und sportliche Aktivitäten sollten in diesem Zeitraum noch vermieden werden. Mit der Narbenpflege können Sie nach etwa 3-4 Wochen beginnen. Wir empfehlen hierzu eine leichte Massage des Narbengewebes mit einer speziellen Salbe. Auf Wunsch erhalten Sie ein solches Pflegeprodukt auch in unserer Klinik.

Das optimale Verhalten nach einer Brustvergrößerung hängt immer auch von der körperlichen Konstitution der Patientin ab. Daher wird die empfohlene Nachsorge immer im Vorfeld einer Operation in einer ausführlichen Beratung besprochen. Die Klinik am Rhein steht Ihnen hierzu gerne zur Verfügung.

Beratungstermin vereinbaren

Ansprechpartner

Persönliche Beratung
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten Ihrer ästhetisch-plastischen Behandlung in unserer Düsseldorfer Klinik.

Zurück zu den Beiträgen

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

Gründe für die Brustverkleinerung

20.03.2019

Wenn die Brust zur Last wird – Gründe für eine Brustverkleinerung

Ist die natürliche Brustanlage so groß, dass dadurch Beschwerden entstehen, kann auch eine operative Brustverkleinerung sinnvoll sein. Die Gründe können dabei ganz unterschiedlich sein.

Beratung Implantatpass

04.12.2018

Der Implantatpass als wichtiges Dokument

Aktuell ist die Sicherheit von Implantaten wieder in das öffentliche Interesse gerückt. Ein einfacher Punkt, den Patienten wissen sollten, ist darauf zu achten, einen Implantatpass nach einer Operation zu erhalten.

Implantate Beratung Düsseldorf

30.11.2018

Sicherheit von Brustimplantaten

Die Sicherheit von Implantaten ist zur Zeit in öffentlicher Diskussion. Manche Patienten, die Implantate in sich tragen, fühlen sich hierdurch verunsichert. Doch ist die „Silikonangst“ berechtigt?

Newsletter Anmeldung