0211 - 55 02 87 80

Schönheit+ Ist eine ambulante Brust-OP möglich?

Die operative Brust-OP ist schon längst viel mehr als ein bloßes Synonym für die Brustvergrößerung. Dank langerforschter und etablierter Techniken bestehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten, Brustvolumen hinzuzufügen oder zu entnehmen, Hautüberschüsse zu entfernen oder auch eine nach Brustkrebs amputierte Brust vollständig wiederaufzubauen. Eine häufig gestellte Frage in diesem Zusammenhang ist, ob Brust-OPs ambulant möglich sind oder einen stationären Aufenthalt erfordern.
Ambulante Brust-OP Düsseldorf

Vorteile ambulanter Behandlungen

In der Regel bevorzugt ein Großteil aller Patienten in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie die ambulante Behandlung unter lokaler Betäubung. Dies liegt besonders an der kürzeren Nachsorge sowie einem geringeren Risiko für eine Unverträglichkeit der Narkose. Patienten erholen sich deutlich schneller von einer Lokalanästhesie und dürfen noch am gleichen Tag die Klinik verlassen und nach Hause zurückkehren.

Stationäre Beobachtung – veraltetes oder notwendiges Verfahren?

In der Klinik am Rhein führen wir einige Brustoperationen durch, bei der die Patientin anschließend für eine Nacht zur Beobachtung bei uns bleibt. Das ist beispielsweise bei Brustvergrößerungen, Bruststraffungen oder Brustverkleinerungen der Fall, da diese für gewöhnlich unter Vollnarkose vorgenommen werden, eine größere Wundfläche haben und unter Umständen auch mit einer Drainage versorgt werden. Ausnahmen bestehen aber auch hier, hängen von Befund und Wunsch der Patientin ab und werden im vorausgehenden Beratungsgespräch ausführlich besprochen und abgewägt.

Grundsätzlich gilt: Je nach Aufwand und Narkoseart klärt sich die Frage, ob ambulant oder stationär. Eingriffen mit großflächiger Schnittführung sollte eine anschließende stationäre Beobachtung für mindestens eine Nacht nachfolgen, um auf mögliche Nachblutungen optimal reagieren zu können und der Patientin die nötige Erholung zu gewähren.

Welche Operationen erfordern keinen stationären Klinikaufenthalt?

Einige Eingriffe im Bereich der Brust sind inzwischen problemlos in ambulanten Verfahren möglich. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist ein minimal-invasives Verfahren ohne große Wundflächen und kann daher im schonenderen Dämmerschlaf durchgeführt werden. Auch die Korrektur von Schlupfwarzen zählt zu unseren ambulanten Eingriffen. Hier erfolgt nur ein kleiner Schnitt durch die Brustwarze.

Ob eine Operation im Bereich der Brust ambulant oder stationär erfolgt, muss in einigen Fällen erst in der Voruntersuchung mit dem behandelnden Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie besprochen und festgelegt werden. Besteht aufgrund der allgemeinen Kondition der Patientin ein erhöhtes Risiko für post-operative Komplikationen, empfehlen wir auch bei weniger aufwendigen Eingriffen einen stationären Kurzaufenthalt.
Für einen Termin zum persönlichen Beratungsgespräch erreichen Sie uns telefonisch oder per E-Mail.

Beratungstermin vereinbaren

Ansprechpartner

Persönliche Beratung
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten Ihrer ästhetisch-plastischen Behandlung in unserer Düsseldorfer Klinik.

Zurück zu den Beiträgen

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

Das richtige Verhalten nach der Brustvergrößerung

08.04.2019

Verhalten nach einer Brustvergrößerung – Worauf muss ich achten?

Die Klinik am Rhein in Düsseldorf erläutert Ihnen im Folgenden, was Sie nach einer Brustvergrößerung beachten sollten und welche Nachsorge die richtige ist.

Gründe für die Brustverkleinerung

20.03.2019

Wenn die Brust zur Last wird – Gründe für eine Brustverkleinerung

Ist die natürliche Brustanlage so groß, dass dadurch Beschwerden entstehen, kann auch eine operative Brustverkleinerung sinnvoll sein. Die Gründe können dabei ganz unterschiedlich sein.

Beratung Implantatpass

04.12.2018

Der Implantatpass als wichtiges Dokument

Aktuell ist die Sicherheit von Implantaten wieder in das öffentliche Interesse gerückt. Ein einfacher Punkt, den Patienten wissen sollten, ist darauf zu achten, einen Implantatpass nach einer Operation zu erhalten.

Newsletter Anmeldung