0211 - 55 02 87 80

Bei den Unterspritzungen werden in der Schönheitschirurgie entweder künstlich hergestellte Wirkstoffe oder Eigenfett in das Gewebe eingebracht. Die zu erreichenden Ziele sind eine Faltenglättung und/oder die Straffung einer kompletten Region. Auch das Aufpolstern der Brust, der Wangen und der Lippen ist bei Unterspritzungen möglich. Der mit Abstand am häufigsten eingesetzte Wirkstoff ist Hyaluronsäure, neuerdings auch Hyaluron genannt. Diese Substanz gehört zu den Glykosaminoglykanen, die vom menschlichen Körper selbst gebildet werden. Allerdings nimmt die Fähigkeit zur Bildung von Hyaluron mit steigendem Alter ab, was mit einer Erschlaffung des Bindegewebes einhergeht. Dieser Erschlaffung kann mit einer Unterspritzung ohne große Risiken begegnet werden. Zur Faltenglättung durch eine Unterspritzung wird alternativ auch Botox eingesetzt.

Welche Präparate werden bei einer Unterspritzung verwendet?

Für die Unterspritzung kommen je nach gewünschtem Ergebnis drei verschiedene Arten von Hyaluron zum Einsatz. Wenig vernetztes Hyaluron wird für die Glättung kleiner Fältchen an den Lippen verwendet. Auch bei der Korrektur von Querfalten am Hals und an der Stirn durch eine Unterspritzung greifen Schönheitschirurgen zu dieser Variante. Stärker vernetztes Hyaluron eignet sich dagegen besser für die Unterspritzung tiefer Falten und zur Vergrößerung des Bindegewebsvolumens. Stark quervernetzte Hyaluronsäure wird tief in das Bindegewebe eingebracht und dient dort in erster Linie der Körperformung.

Die Unterspritzung mit Botox bewirkt eine temporäre Entspannung der Muskelbereiche, von denen die Falten gebildet werden. Botox wird bei der Unterspritzung in das Gewebe entlang einer Falte eingebracht. Die für die Faltenbildung verantwortlichen Muskeln entspannen sich, wodurch eine lokal begrenzte Glättung bewirkt wird. Bevorzugt wird diese Form der Unterspritzung bei den Querfalten der Stirn sowie bei den Grübel- und Zornesfalten zwischen den Augenbrauen und für die Lachfalten an den Augen angewendet.

Ein großer Vorteil der Unterspritzungen ist, dass die Schönheitschirurgen diese Behandlung jederzeit wiederholen können. Außerdem sind für diese Art der Faltenkorrektur, Hautstraffung und Körperformung weder Hautschnitte noch das Einbringen von dauerhaften Fremdkörpern (wie beispielsweise Implantate) notwendig. Die Unterspritzung ist weitgehend schmerzfrei und benötigt außerdem nur wenig Zeit.

Glossar Übersicht

Unser Glossar bietet zu allen branchentypischen Fachwörtern die passende Erklärung.

Zurück zum Glossar

Newsletter Anmeldung