0211 - 55 02 87 80

Schönheit+ Schweißdrüsenbehandlung ohne OP: miraDry® – jetzt auch in der Klinik am Rhein

In unserer Düsseldorfer Klinik am Rhein bieten wir Patientinnen und Patienten ein umfangreiches Portfolio verschiedenster Behandlungen. Ob operativ oder minimal-invasiv, funktionell oder ästhetisch indiziert, streben wir hier nur ein Ziel an: Ihre Lebensqualität zu verbessern!

Auch die neueste Behandlung in unserer Klinik steht dem in nichts nach – die Schweißdrüsenbehandlung mit miraDry®.

Nie mehr schwitzen – mit miraDry in Düsseldorf

Kann (und sollte) schwitzen wirklich behandelt werden?

Starkes Schwitzen stellt für viele Menschen ein nicht zu unterschätzendes Problem dar. Obgleich die Schweißbildung eine natürliche und für den Körper sinnvolle Kühlfunktion hat, freut sich niemand wirklich darüber. Hitze, körperliche Anstrengung, emotional aufgewühlt sein, all das beeinflusst den Schweißfluss – nicht selten mit unangenehmen Folgen wie nassen Flecken auf der Kleidung und Schweißgeruch. Besonders in Gegenwart anderer Menschen entwickeln Betroffene daher schnell ein Schamgefühl.

Unter den Armen – hier tritt die Schweißbildung vermehrt auf –reicht in der Regel eine Behandlung mit miraDry® aus. Auf dieser Fläche befinden sich nur etwa 2–3% der gesamten Schweißdrüsen des Körpers. Mit einer Veränderung bzw. Störung der Schweißproduktion an der übrigen Hautoberfläche ist daher nicht zu rechnen.

Was unterscheidet miraDry® zu anderen Behandlungsmethoden?

miraDry® ist eine noch recht junge Behandlung, die aber auch in Deutschland immer bekannter wird. Das innovative Mikrowellen-Verfahren entfernt Schweißdrüsen – dauerhaft, ohne Schnitte und ohne Ausfallzeiten. Mit einem speziellen Handstück fährt der Behandler über die äußere Hautschicht. Während Mikrowellen tief in das Gewebe eindringen, in Wärme umgewandelt werden und die hier befindlichen Schweißdrüsen (und Haarfollikel) veröden, wird die Hautoberfläche durch ein zusätzliches Kühlsystem vor Schäden bewahrt.

Damit grenzt sich miraDry® deutlich von anderen Behandlungen zur Schweißreduzierung ab. Eine vielfach gewählte Methode ist die Injektion von Botox zur vorübergehenden Blockierung der Schweißdrüsen. Ebenfalls effizient ist die operative Schweißdrüsenabsaugung, bei der ähnlich einer Fettabsaugung Schweißdrüsen dauerhaft entfernt werden sollen. Beide Methoden sind bis heute stark frequentierte Behandlungen mit guten Ergebnissen. miraDry® geht noch einen Schritt weiter, indem es die Vorteile beider Verfahren vereint (minimal-invasiv und dauerhaftes Ergebnis) und noch weitere Benefits zu bieten hat, wie eine Reduzierung der Achselbehaarung.

 

miraDry® in der Klinik am Rhein

Möchten Sie störenden Achselschweiß dauerhaft loswerden? Weitere Informationen zum Ablauf der miraDry® Behandlung, den weitreichenden Vorteilen und den Kosten erhalten Sie auf unserer Leistungsseite miraDry® gegen Schwitzen sowie in einer persönlichen Beratung. Dr. med. Matthias Hillenbrand empfängt Sie gerne zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch in der Klinik am Rhein in Düsseldorf.

Beratungsgespräch vereinbaren

Ansprechpartner

Persönliche Beratung
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten Ihrer ästhetisch-plastischen Behandlung in unserer Düsseldorfer Klinik.

Zurück zu den Beiträgen

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

Moderne Techniken und Materialien für verbesserte Behandlungen in der Schönheitschirurgie

04.05.2021

Moderne Techniken und Materialien für verbesserte Behandlungen in der Schönheitschirurgie

Die Vielfalt der angebotenen Behandlungsmethoden wächst seit Jahren – und mit ihr die Möglichkeit für Chirurgen, noch besser und sicherer vorzugehen.

Übermäßiges Schwitzen im Winter – was hilft gegen Hyperhidrose?

14.01.2021

Übermäßiges Schwitzen im Winter – was hilft gegen Hyperhidrose?

Wer unter Hyperhidrose leidet, schwitzt übermäßig. Auch in der kalten Jahreszeit. Das kann zu einer psychischen Belastung führen.

Hilfe für Beirut – Die Klinik am Rhein startet Spendenaufruf

18.09.2020

Hilfe für Beirut – Die Klinik am Rhein startet Spendenaufruf

Am 04. August dieses Jahres erschütterte eine heftige Denotation ganz Beirut (Libanon) – und damit die ganze Welt. Die Klinik am Rhein ruft daher zum Spendenaufruf auf und informiert über alle Hintergründe.

Newsletter Anmeldung