0211 - 55 02 87 80

Schönheit+ Schönheitsoperationen ab 50: Ästhetik hat keine Altersgrenze

Fältchen und andere Alterserscheinungen gehören zum Leben dazu, sind ganz natürlich. Trotzdem wünscht sich der ein oder andere sein früheres Erscheinungsbild zurück. Hier kann die Plastische und Ästhetische Chirurgie insbesondere für ältere Patientinnen und Patienten ein guter Weg sein, um das eigene Selbstbewusstsein wieder zu stärken.

schoenheitsoperationen-ab-50-jahren-klinik-am-rhein

Die Prioritäten an den Schönheits-Eingriff wandeln sich mit der Zeit

„Schönheits-OP’s sind doch eher was für junge Leute.“
Ganz und gar nicht! Stattdessen steigt die Zahl der über 50-jährigen Männer und Frauen, die sich einem plastisch-ästhetischen Eingriff unterziehen, seit Jahren an. Gründe hierfür sind unter anderem die wachsenden Behandlungsmöglichkeiten, zum anderem das sich langsam wandelnde Bild, welches die Schönheitschirurgie in der Gesellschaft einnimmt. Ästhetische Eingriffe werden „salonfähig“, sind kein absolutes Tabuthema mehr.

Dabei ist ein interessanter Unterschied bei der Priorisierung der Behandlungsarten zu erkennen. So ist beispielsweise für Frauen zwischen 20 und 40 die Brustvergrößerung unangefochtener Spitzenreiter und selbstempfundenen Makeln wird mittels Nasenkorrektur, Lippenmodellierung und Co. entgegengewirkt. Älteren Patienten legen dagegen oft weniger Wert auf eine neue Veränderung des Erscheinungsbildes, sondern vielmehr auf die Wiederherstellung des früheren Selbst.

Die beliebtesten Schönheits-OPs im Alter

Es wird Sie sicher freuen, zu hören: Keine plastisch-ästhetische Behandlung ist ausschließlich der Jugend vorbehalten. Natürlich kann sich auch die 60-jährige Patientin einer Brustvergrößerung unterziehen, sich Fett absaugen lassen oder die langersehnte Ohrenkorrektur in Angriff nehmen. In der Regel liegt der Fokus bei älteren Patienten jedoch in der Behandlung von Alterserscheinungen.

Beliebte Behandlungen ab 50 sind unter anderem:

Facelift.
Die operative Gesichtsstraffung stellt die effektivste Lösung gegen Hauterschlaffungen, insbesondere im Wangen und Halsbereich, dar.

Lidstraffung.
Häufigste Begleiterscheinung im Alter ist die Bildung von Schlupflidern und Tränensäcken an den Augenlidern. Mit einer Oberlid- bzw. Unterlidstraffung können diese dauerhaft entfernt werden.

Bruststraffung.
Das Bindegewebe der Brust wird mit der Zeit schwächer, in der Folge kann es zu einem deutlichen Erschlaffen der Brust kommen. Form und Position lassen sich durch eine spezielle Gewebeverlagerung perfekt wiederherstellen.
Implantatwechsel.
Insbesondere Brustimplantate der älteren Generation sollten nach 10–15 Jahren gewechselt werden. Für viele moderne Implantate gilt diese Regel jedoch inzwischen nicht mehr. Sollte dennoch ein Wechsel angestrebt werden, ist dies für gewöhnlich nur ein kleiner ambulanter Eingriff ohne Drainage und mit kurzer Heilungszeit.

Körperstraffung.
Bauch, Arme, Beine. Die Haut erschlafft im Alter am gesamten Körper. Bei jedem Menschen ist der Grad der Erschlaffung unterschiedlich stark. Helfen können hier die Bauchdeckenstraffung, Oberarm- oder Oberschenkelstraffung.

Erhöhtes Risiko durch Operationen im Alter?

Viele Männer und Frauen fortgeschrittenen Alters sind sich unsicher, ob sie sich überhaupt einer Schönheitsoperation unterziehen können – die Furcht vor erhöhten Risiken steht oft der Entscheidung im Weg. Doch besteht ab einem bestimmten Alter wirklich ein größeres Risiko für Komplikationen?

Zunächst einmal: Jeder operative Eingriff, ob medizinisch indiziert oder nicht, birgt ein gewisses Risiko. Ganz unabhängig vom Alter des Patienten. Erfahrene Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie können dies jedoch auf ein Minimum senken. Da bestimmte Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Diabetes häufiger bei älteren Menschen auftreten, zählen diese automatisch zur erhöhten Risikogruppe. Andererseits ist der sportlich aktive und körperlich gesunde Rentner weniger risikobehaftet als der zwanzigjährige Raucher mit Übergewicht. Ob eine Behandlung sinnvoll ist, hängt also vom individuellen Gesundheitszustand des Patienten ab und wird im persönlichen Beratungsgespräch abgeklärt.

Es muss nicht immer eine OP sein – alternative Behandlungen

Eine Schönheitsoperation ist nicht der einzige Weg, um Falten zu glätten und verlorengegangenes Volumen der Haut zurückzuerlangen. Neben operativen Eingriffen bieten wir in der Klinik am Rhein in Düsseldorf minimal-invasive Behandlungsmethoden an. Beliebte Verfahren sind die Faltenunterspritzung mit Botox® sowie die Volumenbehandlung per Hyaluronsäure-Injektion.
Auf Wunsch führen wir eine Hautanalyse mit dem innovativen Visia Scan von Canfield durch und können auf dieser Grundlage ein gezieltes Behandlungskonzept für Sie erstellen.

Persönliche Beratung in der Klinik am Rhein

Sie möchten sich einer ästhetischen Behandlung in unserer Düsseldorfer Klinik unterziehen? Dann freuen wir uns darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen und Sie ausführlich zu Ihren Möglichkeiten zu beraten. Vereinbaren Sie gerne einen Termin für unsere Sprechstunde.

Beratungsgespräch vereinbaren

Beratungsgespräch in Düsseldorf | Klinik am Rhein

Persönliche Beratung
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten Ihrer ästhetisch-plastischen Behandlung in unserer Düsseldorfer Klinik.

Zurück zu den Beiträgen

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

Dr. Hofheinz und Dr. Manassa beim Douglas Summit – Neues zu PAAU

11.08.2022

Dr. Hofheinz und Dr. Manassa beim Douglas Summit – Neues zu PAAU

Gleich zwei große Events kündigen sich im September an: das Douglas Beauty + Health Summit sowie die Eröffnung des neuen PAAU-Standortes in Düsseldorf.

Fettabsaugung im Winter – warum ist das sinnvoll?

20.12.2021

Fettabsaugung im Winter – warum ist das sinnvoll?

Der Zeitpunkt einer Operation kann eine wichtige Rolle spielen. Wir geben Ihnen gute Gründe, wieso eine Fettabsaugung im Winter sinnvoll sein kann.

Newsletter Anmeldung

Preisanfrage Unverbindliche Preisanfrage Terminbuchung Online Terminbuchung