0211 - 55 02 87 80

Eine Liposuktion ist im Allgemeinen eher unter dem Begriff Fettabsaugung bekannt. Es handelt sich hierbei um die Entnahme von Fettzellen, welche mit Hilfe von Kanülen unter der Haut abgesaugt werden. Dieser ästhetisch-chirurgische Eingriff wird meist auf Patientenwunsch durchgeführt (hier spricht von man einem elektiven Eingriff).Oftmals gibt es aber auch medizinische Gründe, die Liposuktion erforderlich machen.

Wie findet eine Liposuktion statt?

Am verbreitetsten ist die Tumeszenzmethode, die vom kalifornischen Hautarzt Jeffrey A. Klein entwickelt wurde. Hierbei werden bis zu mehreren Litern eines Gemisches aus sterilem Wasser, einem Betäubungsmittel, Adrenalinund Natriumbicarbonat in das Fettgewebe gespritzt. Durch dieses Gemisch wird zum einen die betroffene Stelle wirksam betäubt, zum anderen saugt es sich mit den Fettzellen voll. Die daraus entstehende Emulsion wird mit Hilfe von Spezialkanülen und einem leichten Sog abgesaugt.
Im Anschluss an den Eingriff muss für längere Zeit ein Kompressionsmieder getragen werden.

Welche Risiken gibt es bei einer Liposuktion?

Wie bei jedem operativen Eingriff, kann ein Risiko niemals vollständig ausgeschlossen werden. Besonders bei Fettabsaugungen ist die Erfahrung des behandelnden Arztes enorm wichtig, da Liposuktionen in sehr wenigen Facharztweiterbildungen enthalten sind. Allgemein ist dieser Eingriff sicher, wenn man bedenkt, dass es pro Jahr ca. 250.000 Behandlungen in Deutschalnd gibt. Typische Risiken sind Unebenheiten und Dellen. Diese können heute jedoch durch Eigenfettinjektionen in fast allen Fällen wieder korrigiert werden.

Wobei hilft eine Fettabsaugung nicht?

Die Liposuktion ist keine Methode zur Gewichtsreduktion. Sie dienst nur der Optimierung bestimmter Körperproportionen.
Eine Liposuktion ersetzt in keinem Fall eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Falls diese jedoch nicht zu dem gewünschten Ergebnis führt, kann mit einer Fettabsaugung unterstützend geholfen werden.
Auch kann eine Fettabsaugung nicht an jeder beliebigen Stelle des Körpers durchgeführt werden. So kann bei einem Mann das häufiger auftretende Viszeralfett in der Bauchhöhle nicht abgesaugt werden.

Glossar Übersicht

Unser Glossar bietet zu allen branchentypischen Fachwörtern die passende Erklärung.

Zurück zum Glossar

Newsletter Anmeldung