0211 - 55 02 87 80

Schönheit+ Brustaufbau nach Brustkrebs – Wann und wie ist eine Rekonstruktion möglich?

Brustkrebs kann jede Frau betreffen. Die Erkrankung gefährdet nicht nur das Leben, sondern auch das Gefühl der Weiblichkeit vieler Betroffenen. Denn selbst nach erfolgreicher Krebstherapie müssen sich einige Patientinnen mit dem Verlust einer oder beider Brüste auseinandersetzen. Seelischer Lebensretter kann die Brustrekonstruktion sein.

brustaufbau-nach-brustkrebs-duesseldorf

Wann ist ein operativer Brustaufbau sinnvoll?

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, sich unmittelbar nach der Brustamputation einer kombinierten Rekonstruktion zu unterziehen. Viele Patientinnen möchten sich jedoch zunächst von den Strapazen der Brustkrebserkrankung erholen oder können und wollen sich zu diesem Zeitpunkt nicht mit dem ästhetischen Faktor beschäftigen. Mögliche Nachfolgebehandlungen oder auch die Sorge vor einem Rezidiv (Wiederauftreten) der Erkrankung nehmen dann höhere Priorität ein. Deshalb entscheiden sich viele betroffene Frauen erst später für einen Wiederaufbau ihrer Brust.

Brustrekonstruktion mit Implantat oder Eigengewebe?

Der modernen Plastischen Chirurgie sei Dank: Heutige Methoden und OP-Techniken ermöglichen längst ästhetisch mehr als ansprechende Ergebnisse in der Brustrekonstruktion nach Brustkrebs. Patientinnen können oftmals sogar zwischen verschiedenen Aufbau-Methoden die für sie passende auswählen – Brustaufbau mit Implantat oder Eigengewebe.
Welches Verfahren überhaupt in Frage kommt, muss zunächst jedoch mit dem behandelnden Facharzt abgeklärt werden.

Einsatz von Silikonimplantaten

Brustimplantate sind den meisten Frauen in Bezug auf die Brustvergrößerung bereits ein Begriff. Abhängig von der Beschaffenheit des Bindegewebes ist unter Umständen zunächst der Einsatz eines Expanders nötig, um das Gewebe über einen Zeitraum von ungefähr 3 Monaten für das Implantat vorzudehnen.

Verlagerung von Eigengewebe

Der Einsatz von Brustimplantaten ist nicht immer gewünscht, da es sich hierbei um einen Fremdkörper handelt. Eine Alternative stellt daher körpereigenes Gewebe dar. Bei einer Umverlagerung werden Haut und Fettgewebe zumeist aus dem Bauch entnommen und in die Brust transplantiert. Bei sehr schlanken Frauen kann ein Gewebelappen aus dem Po verwendet werden. Das Verfahren ist deutlich aufwendiger als die Verwendung von Implantaten, überzeugt viele Patientinnen jedoch mit dem meist natürlicher aussehenden Ergebnis.

Ist ein Brustaufbau mit Eigenfett möglich?

Die Injektion von Eigenfett zur Vergrößerung der Brust kommt immer häufiger in der Ästhetischen Chirurgie zum Einsatz. Ein vollständiger Brustaufbau könnte sich so allerdings schwierig gestalten, da nur kleine Volumensteigerungen erreicht werden können und der Körper einen Teil des Spenderfettes wieder abbaut. Somit wären mehrere Behandlungen vonnöten, vorausgesetzt, dass die Patientin über ausreichende Fettreserven verfügt.

Aufbau der Brustwarze

Auch die bei einer Mastektomie mitentfernten Brustwarze kann im Zuge eines Wiederaufbaus der Brust rekonstruiert werden. Idealerweise wartet man die Heilungsphase der neuaufgebauten Brust ab, bevor die Brustwarzenrekonstruktion beginnt. Zum einen kann durch Gewebeverlagerung eine neue Brustwarze mit Warzenvorhof geformt werden, zum anderen bei ausreichendem Gewebe ein Teil der anderen Brustwarze entnommen und verwendet werden.

Eine weitere Alternative ist die Tätowierung einer realitätsgetreuen Brustwarze.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten einer Brustrekonstruktion?

Der Brustaufbau gilt als fester Bestandteil der Nachbehandlung von Brustkrebs. Das bedeutet, dass gesetzliche wie private Krankenkassen die Kosten in der Regel vollständig übernehmen. Trotzdem sollte die Kostenübernahme vor der Rekonstruktions-OP mit der zuständigen Krankenkasse abgeklärt werden.

Möchten Sie mehr zu den Methoden des Brustaufbaus erfahren? In der Klinik am Rhein in Düsseldorf sind wir spezialisiert auf ästhetische Brust-Operationen. Wir empfangen Sie sehr gerne zu einem persönlichen und unverbindlichen Beratungsgespräch – vereinbaren Sie jetzt ganz einfach einen Termin für unsere Sprechstunde.

Beratungsgespräch vereinbaren

Ansprechpartner

Persönliche Beratung
Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu den Möglichkeiten Ihrer ästhetisch-plastischen Behandlung in unserer Düsseldorfer Klinik.

Zurück zu den Beiträgen

Schönheit + Das könnte Sie auch interessieren

Moderne Techniken und Materialien für verbesserte Behandlungen in der Schönheitschirurgie

04.05.2021

Moderne Techniken und Materialien für verbesserte Behandlungen in der Schönheitschirurgie

Die Vielfalt der angebotenen Behandlungsmethoden wächst seit Jahren – und mit ihr die Möglichkeit für Chirurgen, noch besser und sicherer vorzugehen.

Kapselfibrose vermeiden – hier zählen Qualität und Erfahrung

16.03.2021

Kapselfibrose vermeiden – hier zählen Qualität und Erfahrung

Brustvergrößerungen mit Silikonimplantaten sind nach wie vor voll im Trend. Vielen Frauen mit zu kleinen Brüsten konnte so bereits neues Selbstbewusstsein verliehen werden. Dank modernster Methoden sind die Risiken bei diesem Eingriff so minimal wie nie zuvor. Doch trotz allem nie ganz auszuschließen. Ein bekanntes Risiko: die Kapselfibrose.

Newsletter Anmeldung