Persönliche Beratung: 0211 73162577-0

Zum Blog
Dr. med. Holger Hofheinz
Allgemeine Chirurgen
in Düsseldorf auf jameda

Stirnfalten

Faltenbehandlung mit Botox gegen Stirnfalten

botox gegen stirnfaltenFür die Entstehung von Stirnfalten ist in erster Linie die Mimik des Menschen verantwortlich. Die Mimik entsteht durch die Anspannung einzelner Muskelgruppen beispielsweise beim angestrengten Nachdenken oder beim Lächeln. Bei starker Konzentration werden die vertikal in der Stirn verlaufenden Muskelgruppen angespannt. Dadurch bilden sich horizontal verlaufende Falten, die immer dann sichtbar sind, wenn die Augenbrauen nach oben gezogen werden. Zu vertikal verlaufenden Falten, die sich von der Nasenwurzel bis weit in die Stirn erstrecken, kommt es, wenn die Augenbrauen verärgert zusammengezogen werden. Die gleichen horizontalen Muskelgruppen werden beim Zusammenkneifen der Augen beim Blick in helles Licht aktiv.

Wie werden die Stirnfalten mit Botox beseitigt?

Die Behandlung der Stirnfalten mit Botox setzt direkt bei der Ursache an. Botulinumtoxin gehört zu einer Gruppe von Neurotoxinen, mit denen die Kommunikation der Nervenzellen mit den Muskelzellen gehemmt wird. Botox verhindert, dass die Muskelzellen den für die Kontraktion notwendigen „Befehl“ erhalten. Deshalb wird Botulinumtoxin auch punktuell in das Umfeld der Stirnfalten gespritzt. Durch eine fachkundige Auswahl der Injektionspunkte und eine optimale Dosierung werden die an der Mimik beteiligten Muskeln nicht vollständig gelähmt. Sie arbeiten lediglich auf einem niedrigeren Anspannungsniveau. Es wird also lediglich die verstärkte Ausprägung der Stirnfalten verhindert.

Wie lange wirkt die Therapie der Stirnfalten mit Botox?

Das Botoxbotulinum wird vom Stoffwechsel allmählich abgebaut. Wie schnell das geschieht, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Im Allgemeinen verschwinden die Stirnfalten bei einer Unterspritzung mit Botox für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten. Das langsame Nachlassen der Wirkung lässt das Wiedererscheinen der Stirnfalten sehr natürlich wirken. Außerdem kann bereits nachgespritzt werden, wenn sich die ersten Anzeichen einer erneuten Bildung von Stirnfalten durch die Mimikmuskulatur zeigen.

Wie lange dauert die Stirnfaltenbehandlung mit Botox?

Als Vorbereitung der Botoxtherapie für Stirnfalten ist eine kurze Untersuchung durch den Schönheitschirurgen notwendig. Die Behandlung erfordert weder eine Narkose noch eine lokale Betäubung, da lediglich ein minimales Pieken zu spüren ist. Nach der Botoxbehandlung ist keine Schonung erforderlich. Die normale Arbeit und der Sport können genau wie gesellschaftliche Aktivitäten sofort aufgenommen werden. In seltenen Fällen kommt es zu minimalen Schwellungen im Injektionsbereich. Sie verschwinden sehr schnell, wenn der Bereich ein wenig gekühlt wird. Die Injektionen selbst dauern nur wenige Minuten.

Gehen von Botox gesundheitliche Gefahren aus?

Wenn die Faltenunterspritzungen mit Botox von einem erfahrenen Schönheitschirurgen durchgeführt werden, sind keine gesundheitlichen Gefahren zu befürchten. Auch wenn Behandlungen mit Botox mittlerweile „salonfähig“ geworden sind und sogar Botox Partys angeboten werden, handelt es sich immer noch um ein sehr wirksames Medikament, das nur von Ärzten wohl dosiert eingesetzt werden sollte. Bei leichten Überdosierungen tritt vorübergehend eine maskenhafte Starre auf, die (je nach Ausmaß der Überdosierung) nach einigen Tagen oder Wochen durch den natürlichen Abbau von allein abklingt.

Jetzt anfragen
Online Termin vereinbaren! 0211946286570

Expressformular