Persönliche Beratung: 0211 73162577-0

Zur Videosprechstunde Zum Blog
Dr. med. Holger Hofheinz
Allgemeine Chirurgen
in Düsseldorf auf jameda
Steigerung der Lebensqualität und Freunde gewinnen

Brustaufbau

Brustaufbau nach Brustkrebs

Der Verlust einer Brust durch Brustkrebs ist für eine Frau eine enorme psychische Belastung. Durch eine spezielle Methode des Brustwiederaufbaus, ist es dem Team der Klinik am Rhein möglich, die entfernte Brust wieder aufzubauen.
Ob ein solcher Eingriff in Frage kommt, wird am besten mit dem behandelnden Facharzt für Plastische Chirurgie besprochen. In einigen Fällen kann der Wiederaufbau direkt nach der Entfernung der Brust geschehen.
Sofern eine Nachbestrahlung erforderlich ist, sollten jedoch mindestens 6 bis 12 Monate zwischen beiden Behandlungen liegen.

Operationsverfahren für die Brustrekonstruktion

Brustwiederaufbau DüsseldorfAbhängig von der Haut- und Drüsenbeschaffenheit, der Größe der ursprünglichen Brust sowie den Wünschen der Patientin wird gemeinsam entschieden, welche Wiederaufbau-Technik zum Einsatz kommt. Es stehen dabei der Brustwiederaufbau mit Eigengewebe oder mit Implanten zur Verfügung. Bei Patientinnen mit kleinen Brüsten führt das Team der Klinik am Rhein eine neuartige Technik durch, die es ermöglicht, die Klink noch am selben Tag des Eingriffes zu verlassen. Hierbei wird ein winziger, selbstschwellender Gewebeexpander unter die Haut angebracht. Diesen nennt man Osmoseexpander.
Nach einer Expansionsphase von 3 Monaten wird der nun harte Expander gegen ein weiches Silikongelimplantat ausgetauscht. Bei der wesentlich aufwändigeren Rekonstruktion durch Eigengewebe kommen vor allem Gewebeteile aus dem Rücken oder Bauch zum Einsatz. Nach dem Aufbau des Brusthügels erfolgt zum Abschluss der Wiederaufbau der Brustwarze. Im Idealfall durch die Teilung von Nippel und Vorhof in Kombination mit der angleichenden Straffung der gesunden Gegenseite.

So wird die Brust rekonstruiert 

Brustwiederaufbau DüsseldorfDie Brustwiederaufbau OP mit Implantaten ist erheblich kürzer und dauert etwa eine Stunde, mit Eigengewebe dauert der Eingriff ca. 3 bis 6 Stunden. Beide Verfahren werden in Vollnarkose durchgeführt und die Patientin bleibt nach dem Eingriff stationär in der Klink. Die Behandlung mit dem Osmoeexpandern kann ambulant durchgeführt werden und dauert ca. 30 Minuten. Der Wechsel gegen das weiche Silikongelimplantat dauert ebenfalls nur etwa eine halbe Stunde. Es werden selbstauflösende Hautfäden verwendet. Nach der Entlassung erhalten alle Patientinnen für den Fall auftretender Komplikationen eine mobile Notfallrufnummer des Operateurs. In allen Fällen sollte für 6 Wochen  auf anstrengende Sportarten verzichtet werden.
Die erste Kontrolle erfolgt nach 1 Woche, die Abschlusskontrolle nach 12 Wochen.

Brustaufbau in Düsseldorf – Auf einen Blick

OP-Dauer: zwischen 30 Minuten und 6 Stunden, je nach OP
Narkose: Vollnarkose
Aufenthalt: 1 Nacht oder ambulant (bei Osmoseexpandern)
Schonzeit: 6 Wochen

Jetzt anfragen
Online Termin vereinbaren! 0211946286570

Expressformular