Persönliche Beratung: 0211 73162577-0

Zum Blog
Dr. med. Holger Hofheinz
Allgemeine Chirurgen
in Düsseldorf auf jameda
Formvollendete Körperästhetik
3D Planung 3D Planung

Bodylifting

Bodylifting – ein möglicher Weg zur optimalen Figur

Bodylifting DüsseldorfDas Bodylifting gehört zur den komplexen Eingriffen, die von den Plastischen und Ästhetischen Chirurgen in unserer Klinik am Rhein durchgeführt werden können. Sie sind wahlweise als Ganzkörperstraffung (auch Lockwood-Methode genannt) oder in zwei Etappen in Form unteren und oberen Körperstraffung möglich. Der Vorteil dieser kombinierten Eingriffe bildet die erhebliche Reduzierung der Anzahl der zur chirurgischen Proportionierung des Körpers notwendigen Aufenthalte in einer Schönheitsklinik. Wissenswert ist außerdem, dass immer etwas umfangreichere medizinische Voruntersuchungen (wie beispielsweise ein EKG) erforderlich sind, weil damit stets eine mehrstündige Vollnarkose verbunden ist.

Was umfasst das obere Bodylifting?

Das obere Bodylifting heißt deshalb so, weil Chirurgen dabei den kompletten Oberkörper nebst Armen optimieren. Bei Frauen gehört zu dieser Form des Body-Lifts eine Straffung der Brust, die auch mit einem Volumenaufbau durch Implantate verbunden werden kann. Außerdem werden der Rücken und die Oberarme durch die operative Entnahme von überschüssigem Gewebe gestrafft. Dabei ist es durchaus möglich, vor der Entfernung der Gewebs- und Hautüberschüsse eine Fettabsaugung an den Oberarmen durchzuführen. Auch kann das obere Bodylifting beispielsweise mit einer operativen Straffung des Halses, der Augenlider oder des kompletten Gesichts verbunden werden.

Was gehört zum unteren Bodylifting?

Beim unteren Body-Lift werden die Bauchdeckenstraffung, die Po-Straffung und die Oberschenkelstraffung miteinander kombiniert. Dabei lassen sich Fettschürzen, die nach einer Gewichtsreduzierung am Bauch zurückbleiben, ebenso entfernen wie die Haut- und Gewebsüberschüsse, unter denen Frauen beispielsweise nach mehreren oder Mehrlingsschwangerschaften leiden. Das untere Bodylifting lässt sich mit der Fettabsaugung am Bauch, den Hüften oder den Oberschenkeln kombinieren. Ratsam ist das zum Beispiel bei den Fettdepots, die der Volksmund auch als „Reiterhose“ bezeichnet.

Welche Maßnahmen sind nach dem Bodylifting notwendig?

Bei einem solchen komplexen Eingriff müssen die Patienten für einige Tage stationär in unserer Klinik am Rhein aufgenommen werden. Der konkrete Zeitraum hängt vom individuellen Heilungsverlauf ab. Üblicherweise dauern die Aufenthalte zwischen drei und vier Tagen. Neben den Wundverbänden ist das Tragen von Kompressionskleidung erforderlich, um ein optimales Ergebnis bei einem Bodylifting zu erzielen. In den Tagen vor und den Wochen nach dem Eingriff sollte zur Vermeidung von Wundheilungsstörungen auf Nikotin und Alkohol verzichtet werden. Außerdem ist ein Schutz der operierten Areale vor direkter Sonneneinstrahlung erforderlich.

Ein Bodylifting erfordert Arbeits- und Sportpausen

Ein Body-Lift ist immer mit einem Arbeitsausfall verbunden. Je nach individueller Tätigkeit, Ablauf des Heilungsprozesses sowie Art und Umfang des Eingriffs beträgt die Zeit der Arbeitsunfähigkeit zwischen drei und acht Wochen. Ein Verzicht auf Sport und andere körperlich anstrengende Aktivitäten wird von Fachärzten für mindestens zwei Monate angeraten. Danach ist eine vorsichtige Wiederaufnahme möglich. Da jede operative Straffung eine Schonung und einen Arbeitsausfall verursacht, ist es sehr sinnvoll, mehrere Operationen bei einem Bodylifting an einem Tag durchzuführen. Das wirkt sich auch positiv auf die Kosten aus, weil beispielsweise die Notwendigkeit mehrere Narkosen und Klinikaufenthalte entfällt. Auf diese Weise kann sich außerdem die Gesamtausfallzeit im Job verkürzen.

Risiken und Vorliegen der Endergebnisse beim Bodylifting

Das komplexe Bodylifting kommt nicht für jeden Patienten und jede Patientin in Frage. Hier muss vorher die Verträglichkeit einer mehrstündigen Narkose geprüft werden. Außerdem ist durch die zahlreichen Schnitte das Risiko von Komplikationen deutlich höher als bei der Durchführung der Straffungen in mehreren Operationen. Auch sollte bedacht werden, dass bei einem Bodylifting mehrere Narben entstehen. Die Schnitte platieren die Schönheitschirurgen jedoch so, dass sie auch unter Badebekleidung oder leichter Sommerbekleidung gut versteckt sind. Die Endergebnisse können erst nach einigen Wochen bis Monaten beurteilt werden. Der Grund sind die von den Operationen und vom Abheilen der Gewebsschnitte ausgehenden Schwellungen. Außerdem fehlt dem Narbengewebe vor allem in der Anfangszeit die Elastizität des normalen Bindegewebes und der Haut.

Sie haben Fragen zum Bodylifting oder möchten direkt einen Termin zum Vorgespräch für ein komplexes Body-Lift machen? – Die Klinik am Rhein erreichen Sie bequem per Telefon, Fax und Mail.

Jetzt anfragen
Online Termin vereinbaren! 0211946286570

Expressformular